Baby Erstausstattung: Das habe ich für mein Baby wirklich gebraucht

Baby-Erstausstattung
Baby-Erstausstattung: Einige Anschaffungen sind absolute must-have's, wie etwa ein Kinderwagen oder ein Babybett

Du bist schwanger und plötzlich siehst du sie überall: Trendige Kinderwägen, die über Bordsteine geschoben werden, Mütter mit Babyttragen, aus den kleine Speckbeine hervorragen oder aber Väter, die Babyschalen aus dem Auto hieven?

In den Geschäften kannst du dich kaum retten vor süßen Stramplern und kuscheligen Babydecken. Am liebsten würdest du alles kaufen! Ist ja irgendwie auch verständlich. Diese kleinen, mit zuckersüßen Motiven verzierten Mini-Klamotten lassen das Herz einer werdenden Mama einfach höher schlagen. 

Du fragst dich bestimmt, was du für deinen kleinen Schatz denn nun alles brauchst. Ich verrate dir, was du für die Baby Erstausstattung wirklich benötigst und was nicht unbedingt sein muss. Außerdem findest du bei mir eine Liste zum Abhaken, sodass du bestens vorbereitet bist.

Viele werdende Eltern fragen sich, wann denn der richtige Zeitpunkt ist, um mit dem Kauf der ersten Anschaffungen für das Baby zu beginnen. Da das Risiko eines Schwangerschaftsabbruchs in den ersten 12 Wochen höher liegt, ist es sicherlich ratsam mit den Vorbereitungen erst nach diesem Zeitraum zu beginnen. 

Bei uns war es tatsächlich so, dass wir erst im letzten Drittel der Schwangerschaft so langsam damit begonnen hatten, die ersten Vorbereitungen zu treffen. Die Geburt lag wenige Wochen vor uns und wir wollten ehrlich gesagt auch nicht schon Monate vorher ein leeres Babybett im Schlafzimmer haben. Vielleicht klingt es komisch, aber: Erst mit wachsendem Babybauch konnte ich mich ernsthaft auf wichtige Entscheidungen einlassen. Etwa, welcher Kinderwagen oder aber welche Wickelkommode es letztendlich werden sollte.

Die Zeit, in der man gemeinsam mit dem Partner die ersten Dinge für das Baby aussucht ist wirklich wunderschön. Ich weiß noch, wie ich voller Begeisterung die kleinen Baby-Klamotten farblich sortiert in die Kommode eingeräumt hatte und mir dabei ständig vorgestellt habe, wie unsere kleine Tochter darin aussehen würde.

 

Das brauchst du zum Wickeln und Baden

Pflegeprodukte zum Wickeln

Lass mich dir eines schon mal vorweg sagen: Wickeln ist wirklich keine große Philosophie! Ich finde, es wird meist eine größere Sache daraus gemacht, als es eigentlich ist. Windeln wechseln ist eine Routine und nimmt eigentlich auch gar nicht so viel Zeit in Anspruch. Bevor wir unsere kleine Raupe Nimmersatt bekommen haben, hatte ich ehrlich gesagt noch nie einem Baby die Windeln gewechselt. Nur dabei zugesehen. Ich hatte mir das Wickeln „schlimmer“ vorgestellt, als es eigentlich ist 🙂

Zum Wickeln benötigst du folgendes:

 

Das brauchst du nicht unbedingt:

 

Wir haben uns damals für diese Wickelauflage entschieden, da sie äußerst weich und gemütlich ist. Außerdem ist sie an den Seiten gepolstert, was für mehr Schutz sorgt. Die Oberfläche der Auflage lässt sich zudem sehr leicht abwischen und ist insgesamt wasserdicht. Die Wickelauflage ist bei uns seit mehr als einem Jahr in Gebrauch und noch immer fast wie neu. Ich kann sie daher wärmstens weiterempfehlen.

Baby Erstausstattung
Wickelauflage von Julius Zöllner, weich und gepolstert mit süßem Motiv

Pflegeprodukte Badezimmer

Das brauchst du nicht unbedingt:

 

Bei der Auswahl der Baby-Badewanne war es uns wichtig, dass es eine Anti-Rutsch-Funktion gibt und die Wanne groß genug, sodass wir nicht schon nach wenigen Monaten eine neue besorgen müssten. Ich persönlich wollte zudem eine Wanne mit Gestell, da ich im Wochenbett meinen Rücken schonen wollte und mich so wenig wie möglich bücken müsste oder aber schwer tragen.

Die Badewanne hat neben dem Gestell noch einen Sitz sowie ein Thermometer. Das Gestell steht wirklich sicher und wackelt auch nicht. Super finde ich auch, dass es sich leicht zusammenklappen lässt, so kann man Platz sparen. Wir sind wirklich begeistert und die Wann wird ganz sicher auch bei unserer zweiten Tochter wieder zum Einsatz kommen.

Babybadetuch-Baby-Erstausstattung
Unsere kleine Raupe in ihrem kuscheligen, weichen Badetuch

Dieses weiche Babybadetuch mit niedlichem Motiv musste ich einfach haben. Vor allem die Kapuze ist sehr süß und schützt den Kopf des Babys vor Kälte. Es ist außerdem ausreichend groß und behält Qualität auch noch nach mehreren Wäschen bei.



Baby Erstausstattung für Zuhause

In den letzten Wochen vor der Geburt laufen die  Vorbereitungen für das Baby sicherlich auf Hochtouren.  Es wird überlegt, ob lieber ein Gitterbett oder ein Beistellbett angeschafft werden soll. Braucht man außerdem unbedingt ein Babyphone? Und wie sieht es mit einer Babywippe aus?

Ehrlich gesagt kann die Vielfalt und große Auswahl an Baby-Artikeln werdende Eltern überfordern. Und meist ist vor allem bei der Baby Erstausstattung weniger mehr. So eine Erstausstattung kann nämlich auch ganz schön teuer werden. Daher empfehle ich, zunächst nur die Dinge zu kaufen, die man wirklich braucht. Man kann ja auch noch im Nachhinein etwa nachkaufen, wenn man merkt, dass es ohne nicht geht. 

Ich verrate dir aus eigener Erfahrung, was wir am Anfang wirklich gebraucht haben:

 

Das braucht dein Baby zum Schlafen

 

Das brauchst du nicht unbedingt

 

Du fragst dich vielleicht, warum ein Beistell- und ein Gitterbett? Natürlich kannst du auch direkt mit einem Gitterbett starten. Ich persönlich wollte mein Baby nachts in meiner Nähe haben, vor allem auch, da ich nachts gestillt habe. Es war für mich die beste Entscheidung. Auch zum Kuscheln ist es super optimal, man beugt sich nur kurz rüberbeugen um das Baby ins Bett zu holen. 

Beim Nachtlicht war ich ehrlich gesagt erst skeptisch, ob wir wirklich eines brauchen. Im Nachhinein habe ich mir dann doch eins bestellt, weil es so auch mit dem Stillen viel besser geklappt hat und auch unser Baby besser geschlafen hat. Es ist ein nice-to-have. Ob du es wirklich brauchst, kannst du dann für dich entscheiden. 

Ähnlich war es beim Babyphone. Wieso brauche ich eins, wenn ich einfach ins Zimmer gehen kann, um nach dem Baby zu sehen. Das war mein Gedanke. Dass ich allerdings die Sorte Mutter bin, die keine 10 Minuten in Ruhe einen Film schauen kann, ohne nach dem Baby zu sehen, wusste ich da noch nicht. Wir haben es trotzdem viele Monate ohne Babyphone durchgehalten, bis ich irgendwann gemerkt habe, ohne geht nicht mehr. 

 

Das Babybett hat alles was man braucht: feste Matratze, Nestchen, Kissen und Decke mit Bezug, Rollen mit Bremsen und Himmel mit Stange. Zudem ist es höhenverstellbar und man kann die Gitter abnehmen.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist wirklich super. Zumal wenn man bedenkt, dass man das Beistellbett bis ca. zum 1. Geburtstag braucht. Aus meiner Sicht lohnt es sich daher auch nicht wirklich, in unverschämt teure Beistellbetten von Babyfachgeschäften zu investieren. 

Wir würden das Beistellbett von Roba auf jeden Fall wieder kaufen. Es funktioniert bei uns nach einem Jahr Gebraucht noch alles einwandfrei.

Das Nachtlicht sieht nicht nur sehr süß aus, sondern hat vor allem ein angenehmes Licht, das nicht zu grell ist. Es gibt zwei Stufen, die man einstellen kann. Für mich ist ein Nachtlicht zum Stillen ein absolutes must-have.

Ich bin wirklich begeistert von unserem kleinen Küken und kann eine absolute Kaufempfehlung aussprechen.

Wir hatten ja schon einige Schlafsäcke in Gebrauch, aber keiner ist bisher an den von Ehrenkind rangekommen. Zugegeben, ich war anfangs etwas abgeschreckt vom Preis, wurde aber nicht enttäuscht. Die Qualität spricht einfach für sich, das Material ist sehr gut verarbeitet und auch nach mehreren Wäschen sieht der Schlafsack aus wie neu. 

 

Weiteres Baby Zubehör für Zuhause

 

Um eine Babywippe kommt man fast schon gar nicht mehr herum. Für mich ist sie ein absoluter Lebensretter. Für kurze Hausarbeiten, Zeit zum Kochen oder wenn ich nur kurz das Zimmer verlassen möchte. In solchen Momenten schnalle ich unsere kleine Tochter in die Wippe und sie bekommt meist noch ein kleines Spielzeug dazu um sich abzulenken.

Die Schaukel ist nicht nur optisch sehr schön, sondern hat auch einen angenehm weichen Stoff. Die Schaukelfunktion lässt sich auf verschiedene Stärken einstellen. Wir haben meist die niedrige benutzt. Zudem kann man zwischen verschiedene Melodien und Naturgeräusche wählen. Fazit: Eine wirklich tolle Babywippe zu einem fairen Preis.

 

Die erste Zeit mit Baby vergeht (leider!) viel zu schnell. Bereits nach wenigen Wochen haben wir gemerkt, dass unsere kleine Raupe etwas zum spielen braucht. Ich wusste allerdings nicht, was das passende Spielzeug für ein kleines Baby ist, das sich noch nicht viel bewegen bzw. drehen kann. Dann bin ich allerdings auf den Spielbogen von LCP Kids gestoßen, der es mir sofort angetan hat. Höhenverstellbar, aus Holz und mit verschiedenen Spielmöglichkeiten. Genauso hatte ich mir das vorgestellt.

Spielbogen-Baby-Erstausstattung

Mit dem Baby unterwegs

Wer von uns musste nicht schon mal in absoluter Lichtgeschwindigkeit aus der Haustür – sei es um rechtzeitig den Bus zu erwischen oder aber einen dringenden Termin nicht zu verpassen. Sobald Hausschlüssel, Handy und Geldbeutel in der Tasche waren konnte man guten Gewissens das Haus verlassen.

Mit Baby sieht es ganz anders aus – vollkommen neue Geschütze müssen aufgefahren werden. Ich bin ehrlich gesagt froh, wenn ich es in fünf Minuten überhaupt schaffe, mein Kind anzuziehen. Du darfst eines also auf gar keinen Fall unterschätzen: Zeit! 

Für das Baby gibt es verschiedene Transportmöglichkeiten. Wenn du einen längeren Ausflug planst, dann kommt hier ganz sicher ein Kinderwagen in Frage. Bei kleineren Ausflügen reicht meist eine Tragetasche. Zudem muss noch das Wetter und viele weitere Dinge beachtet werden. 

Das brauchst du für die Baby Erstausstattung:

Beim Kinderwagen haben wir uns für einen 3 in 1 Kombi Kinderwagen entschieden. Das bedeutet, dass sowohl die Babywanne, Babyschale und Sportaufsatz (Buggy) in einem Set gekauft werden. Ich finde das sehr praktisch, da alles nicht nur optisch, sondern auch technisch zusammenpasst. So lässt sich beispielsweise die Babyschale mit den zugelieferten Adaptern auf das Babygestell aufsetzen. 

 

Wir haben uns für dieses Modell entschieden, weil es für uns wirklich alles hat, was wir uns gewünscht haben: Babywanne, Babyschale, Buggy, Wickeltasche, Regenhaube, Sonnenschirm, Moskitonetz, Sichtfenster, 5 Punkt Sicherheitsgurt, Federung und 360° schwenkbare Räder. Außerdem lassen sich Babyschale und Buggy in verschiedene Richtungen aufsetzten. Babywanne und Buggy sind zudem höhenverstellbar. Wir sind rundum zufrieden. Übrigens lässt sich der Kinderwagen sehr leicht schieben und ist insgesamt sehr sportlich ausgestattet.

Die Optik ist natürlich Geschmackssache – mein Mann konnte sich hier durchsetzen, da ihm die goldenen Felgen sehr gefallen haben. Ich erhalte auch wirklich oft Komplimente für den Kinderwagen. 

Kinderwagen-Baby-Erstausstattung
Baby-Erstausstattung-unterwegs

Diese Babykleidung benötigst du für den Anfang

Ein Fehler, den wirklich sehr viele werdene Eltern machen (mich eingschlossen): Es wird anfangs viel zu viel an Babyklamotten geshoppt. Ich kann es aber auch wirklich keinem verübeln. Die Baby-Industrie ist sehr raffiniert darin, unglaublich süße Mini-Klamotten herzustellen. Denen zu widerstehen fällt oftmals einfach viel zu schwer. 

Du wirst aber schnell merken, dass dein Baby zumindest am Anfang nicht viele Klamotten benötigen wird, da es sehr schnell wachsen wird. Zumindest sollte keine große Anschaffung in der kleinsten Babygröße getätigt werden.

Übrigens, achte nach dem Kauf auch unbedingt darauf, die neuen Klamotten vorher noch zu waschen. 

Das ist für dein Baby am Anfang völlig ausreichend:

Das solltest du beim Kauf bestenfalls vermeiden:

Ich rate dir von Klamotten mit Knopfleisten am Rücken oder aber Kapuzen ab. Diese können für dein kleines Baby eher als störend empfunden werden. Auch komplizierte Verschlüsse und Schleifen sind eher unpraktisch. 

Für die Erstausstattung an Klamotten ist es außerdem besser, nicht alles in einer Größe zu kaufen. Dein noch kleiner Bauchbewohner wird in den ersten Wochen sehr schnell wachsen. Daher – lieber eine Größe größer und dann die Ärmel umkrempeln.

Auch auf Jeans, bzw. feste und starre Materialien sollte bestmöglichst verzichtet werden. Bequeme, gemütliche und praktische Kleidung ist für dein Baby nicht nur angenehmer, sondern erleichtert auch das An- und Ausziehen. Und glaub mir – manche Babys können zur richtigen Diva werden, wenn es um das Wechseln der Klamotten geht

Das brauchst du zum Stillen und für das Wochenbett

Für die frischgebackene Mama gilt im Wochenbett vor allem eines: ganz viel Ruhe! Das ist nicht immer so einfach. Zum Einen muss sich von den Strapazen der Geburt erholt werden und zum Anderen ist man für ein Neugeborenes verantwortlich. Dazu kommt natürlich noch etwas ganz Neues: das Stillen

Um dir das Wochenbett angenehmer zu gestalten, gibt es einige Dinge, die du schon vorher besorgen kannst. 

Das brauchst du für das Wochenbett:

Das brauchst du nicht unbedingt:

Das Wochenbett ist für viele frischgebackene Mamis sicherlich anstrengend. Ich kenne das nur zu gut – man wird ganz plötzlich von Emotionen ergriffen, die Hormone spielen verrückt, man ist körperlich noch nicht fit und alles ist irgendwie neu. Ich rate dir daher unbedingt, keine Scheu zu haben, wenn es darum geht um Hilfe zu bitten. Deine Hebamme oder aber die Krankenpflegerinnen im Krankenhaus helfen dir gerne, wenn du beim Stillen nicht zurecht kommst. 

 

Ein Stillkissen kannst du dir übrigens auch schon während der Schwangerschaft besorgen. Ich habe mir damals dieses Stillkissen zugelegt, da ich unter Symphyseschmerzen zu leiden hatte. Vor allem Nachts hat es wirklich sehr geholfen. 

Für mich war es sehr wichtig, dass die Füllung nicht zu hart oder zu weich ist und vor allem, dass die Füllung nicht „verrutscht“. Den Überzug kann man zum Waschen abnehmen. Das Stillkissen ist außerdem vielseitig nutzbar: Für verschiedene Schlafpositionen, als Nackenstütze, zum Arm auflehnen und natürlich zum Stillen. 

Ich bin von dem Stillkissen wirklich begeistert und kann es daher wärmstens weiterempfehlen. Den Preis finde ich für das Kissen auch mehr als fair. Daher eine klare Kaufempfehlung.

 

Das sind für mich die absolut besten Still BHs überhaupt. Ich bin wirklich begeistert und habe die auch für die zweite Schwangerschaft mehrmals nachgekauft. Am wichtigsten finde ich bei Still BHs, dass sie angenehm zu tragen und elastisch sind. Ich habe die BHs auch nachts getragen, da sie überhaupt nicht gestört haben.

Für den Preis finde ich die BHs sogar besser als erwartet.

Zuschuss für Baby Erstausstattung beantragen

Die Anschaffungen für die Baby Erstausstattung können mitunter ganz schön teuer werden. Nicht jeder kann sich das leisten. Da die Kleinen am wenigsten darunter leiden sollten, gibt es verschiedene Stellen, die einen finanziell unterstützen.

Wo kann man einen Antrag stellen?

Einen Antrag auf finanzielle Unterstützung für die Baby Erstausstattung kann man bei den Schwangerschaftsberatungsstellen von Caritas, AWO und Pro Familia stellen. Hier ist i.d.R. ein Beratungsgespräch notwendig.

Familien mit geringem Einkommen erhalten einen Zuschuss vom Jobcenter oder Sozialamt.

Es gibt zudem die Bundesstiftung „Mutter und Kind“. Frauen in finanziellen Notlagen erhalten hier die notwendige Unterstützung. Höhe und Dauer der Unterstützung hängen ganz von der individuellen Lage ab. 

Wann am besten den Antrag stellen?

Am besten so früh wie möglich. Es gibt hier auch bereits die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung während der Schwangerschaft für die werdende Mama, z.B. für Umstandskleidung.

Für den Antrag benötigst du folgendes: Mutterpass, Einkommensnachweis, Personalausweis

Wie viel Geld erhält man für die Baby Erstausstattung?

Das ist ganz unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. in welchem Bundesland der Antrag gestellt wird. Die Schwangerenberatung kann dir hierzu sicherlich genauere Auskunft geben.

Checkliste zum kostenlosen Download

Damit du eine Übersicht über die wichtigsten Dinge für die Baby Erstausstattung hast, habe ich dir eine kostenloste Checkliste zum downloaden angefertigt.  Viel Spaß damit!

Baby-Erstausstattung-Checkliste-Liste-zum-Abhaken

Das könnte ebenfalls interessant sein für dich:

Schreibe einen Kommentar