300+ schöne Mädchennamen

schöne Mädchennamen, Vorschläge Vornamen Mädchen
Bei unserer Tochter sollte es ein kurzer Name mit schönem Klang werden. Am Ende entschieden wir uns für Lola.

Ganz ehrlich? Ich dachte ja immer, es sei einfacher schöne Mädchennamen zu finden als Jungennamen. Aber Pustekuchen! Als ich mit unserer ersten Tochter schwanger war, habe ich so einige Foren und Blogs durchstöbert, bis ich überhaupt eine Top 3 hatte. Der Name sollte kurz sein und einen schönen Klang haben. Wenige Wochen vor der Geburt meinte mein Mann dann: Ha, ich hab’s: Wir nennen sie Lola! Ich war direkt verliebt und hätte sicherlich keinen besseren finden können.

Du bist wahrscheinlich gerade selber auf der Suche nach einem passenden Mädchennamen? Klar, sonst wärst du nicht hier gelandet 😉 Vielleicht hast du schon eine vage Vorstellung oder benötigst einfach nur Inspiration. Dann helfe ich dir sehr gerne weiter. Ich habe eine große Auswahl an schönen Mädchennamen zusammengestellt. Ob kurz, lang, klassisch oder aber ausgefallen. Es ist von allem etwas dabei, sodass du vielleicht heute schon deinen Favoriten findest.

Super spannend finde ich es ja immer zu sehen, welche die beliebtesten Vornamen für Mädchen sind. Ich stelle mir dann immer vor, wie später in den Schulen jede Menge Emmas und Mias die Namenslisten füllen. Für mich ist übrigens Elle mein Favorit.

Du bist ebenfalls neugierig auf die Liste der beliebtesten Mädchennamen? Dann habe ich hier das richtige für dich: Eine Übersicht der beliebtesten Vornamen in den letzten Jahren.

die-zehn-beliebtesten-meadchennamen

Altdeutsche Mädchennamen mit einem gewissen Charme

Klassische bzw. altdeutsche Vornamen für Mädchen verzeichnen derzeit einen ziemlichen Aufschwung. Sie haben einen besonderen Charme und sind beliebter denn je. 

Damit hätten die älteren Generationen um Agnes, Frieda und Theodora wahrscheinlich nicht unbedingt gerechnet. Umso schöner ist es doch, dass auch alte, traditionelle Namen wieder einen Platz in unserer Gesellschaft finden.

 

Kurze, knappe und zugleich wunderschöne Vornamen für Mädchen

Kurz und knackig soll er sein. Aber dennoch einen schönen Klang haben und im besten Fall auch noch zum Nachnamen passen. Sie führen seit längerer Zeit nicht nur die Hitliste, sondern überfluten auch Kindergärten, Schulen und Spielplätze – die Rede ist von kurzen Namen. Mia und Anna – keine Frage, das sind wunderschöne Namen, allerdings kommen sie auch häufig vor. Es gibt dennoch eine sehr große Auswahl an kurzen Namen, die eher selten sind. Lass dich überraschen und inspirieren!

Seltene Namen für Mädchen

Immer mehr Eltern setzen auf Einzigartigkeit und Individualität, wenn es um den Namen Ihres Kindes geht. Aber Achtung, manchmal kann das auch ganz schön daneben gehen, wie zum Beispiel Lafayette, Galaxina oder Legolas (Ja, diese Namen wurden tatsächlich vom Standesamt genehmigt ?!) . Ich habe eine Liste von einzigartigen, aber nicht abwegigen Namen erstellt. Vielleicht löst ja der ein oder andere Name Begeisterung bei dir aus.

Namen aus aller Welt, die auch hierzulande gerne vergeben werden

Die Suche nach dem passenden Vornamen für das eigene Kind gehört sicherlich zu den schönsten Vorbereitungen werdender Eltern. Bei der Wahl wird neben Klang und Länge des Vornamens oftmals auch die Herkunft berücksichtigt. Aus dieser ergibt sich meist die Bedeutung des Namens. 

Es ist zu Beobachten, dass vor allem skandinavische und amerikanische Namen immer mehr im Trend sind. Aber auch die zeitlosen spanischen und französischen Mädchennamen werden weiterhin gerne vergeben. Im folgenden Abschnitt präsentiere ich euch Namen aus aller Welt, die wunderschön und beliebt sind.

Schöne Mädchennamen aus Kinderbüchern, Märchen, Disney und Co.

Du bist ein großer Disney-Fan und würdest deiner Tochter am liebsten einen Namen aus deiner Kindheit geben? Dir ist allerdings wichtig, dass der Name auch im Alltag gut ankommt. Dann habe ich hier eine Liste schöner Mädchennamen aus Kinderbüchern, Serien und Disney, die dir sicher gefallen könnten.

Was macht einen schönen Mädchennamen überhaupt aus?

Zu allererst ist es natürlich Geschmackssache, ob uns ein Name gefällt oder nicht. 

Es gibt allerdings bestimmte Aspekte, an denen sich festmachen lässt, was bewirkt, dass die Mehrheit einen Namen schön findet. Meist ist dies der Fall, wenn der Name melodisch klingt. Hierbei hat zum Beispiel Einfluss, ob Vokale und Konsonanten im Namen ausgeglichen vorkommen. Als besonders schön empfinden wir Mädchennamen, die auf A, E oder I enden. Dies wird vor allem auch mit Blick auf die Top 10 der beliebtesten Namen ersichtlich. 

Darauf solltest du bei der Namenswahl achten

Der Vorname wird uns das ganze Leben prägen. Er ist viel mehr als nur ein Name, er ist Teil unserer Identität, unsere Unterschrift, unsere Repräsentation nach außen. 

Dass uns der Vorname unser komplettes Leben begleiten wird, sollten Eltern bei der Namenswahl beachten. 

Ich möchte dir gerne 6 ultimative Tipps zur Namenswahl mit auf den Weg geben:

keine komplizierte Schreibweise:   

Falls du dich für einen außergewöhnlichen Namen entscheidest, ist es sicherlich ratsam darauf zu achten, dass die Schreibweise nicht allzu kompliziert ist. Es könnte ansonsten zur Folge haben, dass dein Kind den Namen später oftmals buchstabieren müsste.

Bedeutung prüfen:

Manchmal klingt ein meist seltener Name, den wir nicht kennen, sehr schön und er gefällt uns auf Anhieb. Doch Vorsicht! Einige Namen haben eine versteckte Bedeutung, die zur Last werden können. Mir gefällt z.B. der Name Mali sehr. Klar, er erinnert als erstes an das Land Mali. In meiner Muttersprache, dem Albanischen, würde der Name übersetzt allerdings „Wald“ bedeuten. Finde ich jetzt nicht so berauschend. Ist zwar schade, aber besser als wenn sich die Töchter blöde Sprüche von der Verwandtschaft anhören muss.

Passt der Vorname zum Nachnamen:

Aus meiner Sicht ein wichtiger Punk. Wenn du z.B. Haar mit Nachnamen heißt, solltest du dein Kind vielleicht nicht unbedingt Axel nennen. Oft wird auch darauf geachtet, dass bei langen Nachnamen ein kurzer Vorname gewählt wird. Auch ein sehr ausgefallener Name kann neben einem eher traditionellen Nachnamen seltsam wirken.

Abkürzungen: 

Da bist du ewig auf der Suche nach dem passenden Namen für dein Kind und am Ende wird es hauptsächlich beim Spitznamen genannt? Der für dich schöne Name Elisabeth wird plötzlich zur Elli und Maximilian zum schlichten Max? Falls du das nicht möchtest, solltest du darauf achten, dass eine Abkürzung des Namens nicht unbedingt möglich ist. 

Häufigkeit im näheren Umfeld:

Bei der Namenswahl vermeiden viele Eltern einen Namen, der in der Familie oder aber dem näheren Umfeld bereits vergeben ist. Hierzu fällt mir übrigens eine lustige Geschichte ein: Einer Bekannten hat der Name Luna schon immer sehr gut gefallen. Leider hieß auch der Nachbarshund Luna. Ihre Tochter wollte sie also nicht unbedingt wie den Hund nennen. Es wäre für sie sicherlich nicht so amüsant gewesen, wenn Hund und Tochter beim Ruf des Namens gleichzeitig den Kopf heben.

Hänseleien und schlechten Ruf vermeiden:

Achte am besten darauf, dass der Name keine Hänseleien provozieren könnte. Auch ein schlechter Ruf des Namens ist nicht unbedingt optimal für das Kind. Sehr bekannt sind in diesem Zusammenhang die Namen Chantal, Jacqueline, Kevin und Justin.

So eine Namensliste ist natürlich nie vollständig. Falls du noch einen schönen Namen kennst und Vorschläge hast, kannst du mir gerne ein Kommentar hinterlassen, dann ergänze ich das gerne 🙂

Das könnte ebenfalls interessant sein für dich: 

Schreibe einen Kommentar